26 April 2017

89 Prozent der Deutschen recyceln ihr Altglas regelmässig


Der Weg zum Altglascontainer ist für viele Menschen fester Bestandteil ihres Alltags: Knapp 89 Prozent der Deutschen recyceln ihre leeren Glasflaschen und -konserven regelmäßig.

Das hat eine europaweite Umfrage der Kampagne „Friends of Glass“ ergeben. 8.000 europäische Verbraucher, darunter 1.000 deutsche, wurden zu ihrem Recyclingverhalten und -wissen befragt. Durch den regelmäßigen Einsatz am Altglascontainer leisten die Deutschen einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Umwelt. Denn Altglas wird in der Produktion eingesetzt, um neue Glasverpackungen herstellen. Das schont nicht nur die Ressourcen, sondern spart auch Energie. Je 10 Prozent eingesetztes Altglas kann die benötigte Energie in der Glasproduktion um 3 Prozent gesenkt werden. Und das immer wieder! Denn Glas ist ohne Qualitätsverlust zu 100 Prozent recycelbar. 

Über die Umfrage  
Die Omnibus-Umfrage wurde in Zusammenarbeit mit dem Research Institute Respondi durchgeführt. In Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien wurden 1.000 Verbraucher befragt, in Österreich, der Schweiz, Polen, Kroatien, der Tschechischen Republik sowie der Slowakei waren es 500. In Europa werden aktuell 73 Prozent der Glasflaschen und -konserven recycelt. Aus 90 Prozent davon werden neue Flaschen und Glaskonserven hergestellt. Ein Kilogramm Altglas ersetzt 1,2 Kilogramm der sonst benötigten Rohstoffe und reduziert CO2-Emissionen um 67 Prozent. Je 10 Prozent eingesetztes Altglas können 3 Prozent Energie bei der Glasherstellung eingespart werden.  

Über die Friends of Glass
Friends of Glass startete 2008 als Kampagne, deren Ziel es war, ein Bewusstsein für die Vorzüge von Glas zu schaffen. Dahinter steht der Europäische Verband der Behälterglasindustrie (FEVE) – eine internationale Non-Profit-Vereinigung, deren Mitglieder aus den Bereichen Glasbehälter für Lebensmittel und Getränke, Parfum, pharmazeutische Produkte und Kosmetik sowie Tafelglas stammen. Friends of Glass ist eine Community mit Menschen aus unterschiedlichen europäischen und nicht-europäischen Ländern, die davon überzeugt sind, dass Glas aufgrund seiner einzigartigen Vorteile für Umwelt, Wirtschaft und Familien ein ideales Verpackungsmaterial ist. Einzelpersonen, nationale Organisationen, Agenturen und Unternehmen, die an die Nachhaltigkeit von Glas glauben, sind ebenfalls stolze Mitglieder unserer Community. Beteiligte Länder sind Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Österreich, die Schweiz, Polen, Kroatien, die Tschechische Republik sowie die Slowakei. 

Über das Aktionsforum Glasverpackung
Das Aktionsforum Glasverpackung ist eine Initiative der Behälterglasindustrie in Deutschland und Teil des Spitzenverbandes der deutschen Glasindustrie, dem Bundesverband Glasindustrie e.V. Seit dem Jahr 2000 gibt es das Aktionsforum Glasverpackung, dessen Anliegen es ist, die vielen Besonderheiten und Pluspunkte der Glasverpackung gegenüber Verpackungsentscheidern und der Öffentlichkeit zu kommunizieren. Das Aktionsforum Glasverpackung ist darüber hinaus erster Ansprechpartner in Deutschland für alle Fragen rund um den Verpackungswerkstoff Glas. Zu den wichtigsten Informationsmedien zählt die Website www.glasaktuell.de und der regelmäßig erscheinende Newsletter GLASKLAR, den Interessierte über die Website kostenlos abonnieren können. Übrigens: Fotos von Glasverpackungen aller Art bietet eine umfangreiche Fotodatenbank auf www.glasaktuell.de

Über FEVE
Die FEVE (der Europäische Behälterglasverband) ist die Vereinigung der europäischen Hersteller von Glasverpackungsbehältern und maschinell produziertem Glasgeschirr. Die Vereinigung repräsentiert die Behälterglasindustrie auf der internationalen und besonders auf der europäischen Ebene. Die FEVE steht im Dialog mit den europäischen Institutionen zu Umwelt- und Handelsthemen und anderen wichtigen Themen. Die FEVE setzt sich für Glasverpackungen und Glasrecycling ein und ergänzt so die Aktivitäten der Glasindustrie auf nationaler Ebene. 
www.friendsofglass.de

Weitere Ergebnisse der Studie gibt es auf news.friendsofglass.com

Quelle: bvse.de